Allgemein

Back in Business

By 30. Januar 2016 No Comments
 

Back in Business

Neuigkeiten rund um GRENZEN ÜBERWINDEN

Viele von euch haben sich wohl gefragt: Was geht eigentlich mit GRENZEN ÜBERWINDEN?

Die gute Nachricht: So einiges!

Nicht umsonst habe ich den Titel Back in Business gewählt. Das Wörtchen Back impliziert es natürlich schon, es gab eine längere Durststrecke. Wenn euch das Warum interessiert, lest euch das Zitat meines Facebook-Beitrags durch, ansonsten scrollt einfach weiter.

Wenn ihr so gar keine Zeit für lange Romane habt, dann scrollt einfach ganz nach unten zu Was gibt es Neues? dort werden alle eure Fragen beantwortet.

Falls ihr noch weniger Zeit habt, aber trotzdem Fragen, dann ist die Antwort 42.

Am 10. Januar um 12:21 habe ich folgendes auf Facebook geschrieben

Hallo Leute,

habt ihr uns vermisst?

Nach einer etwas längeren (unangekündigten) Winterpause geht es im neuen Jahr weiter mit ‪#‎GRENZENÜBERWINDEN‬

Ich wurde schon oft gefragt, wie lang das Projekt laufen wird. Meine ehrlich Antwort: So lange wie möglich! 🙂

Dies bedeutet aber auch, dass ich meine Ressourcen einteilen muss und ich nicht möchte, dass mein Privatleben zu kurz kommt. Im Gegenzug kann ich garantieren, dass das Projekt weiterlaufen wird, nur eben in einer angemessenen Schlagzahl. [Bitte nicht vergessen: ‪#‎GÜ‬ läuft zusätzlich zu Hauptberuf, Nebengewerbe und Privatleben und ich möchte mir den Spaß und den Elan am Projekt erhalten.]

Die letzten Tage und Wochen waren aus vielerlei Gründen recht anstrengend und arbeitsintensiv und so musste ich mit #GÜ leider etwas pausieren, was aber natürlich nicht heißen soll, dass mir das Projekt nicht (mehr) am Herzen liegt.
Im Gegenteil: Ich bin nach wie vor Feuer und Flamme, Menschen egal welcher Herkunft und welchen Glaubens zusammen zu bringen.

Gerade, wenn wir die aktuellen Ereignisse betrachten, ist es wichtiger denn je, es sich nicht gar zu einfach zu machen und Vorurteilen zu verfallen.

Denn eines ist sicher:
Arschlochsein kennt keine Grenzen!

Aber (und das ist mir wichtig):
Menschsein kennt ebenfalls keine Grenzen <3

Es liegt an uns.

Nun gut, zurück zum eigentlichen Thema:
Wie geht es weiter? Was bringt 2016?

– Es wird wieder einige Termine vor Ort geben, Schweinfurt habe ich ganz oben auf der Liste, so viel sei schon einmal verraten. Werde auch (hoffentlich) wieder etwas in meiner Heimatstadt Gaggenau zustande bekommen und dann würden mich mal Städte hier in der Umgebung (Stuttgart anybody there?) reizen.

– Viele Bilder liegen noch in meinem Archiv und warten auf eine Veröffentlichung. Letztes Jahr wurden die Bilder mehr oder weniger chronologisch veröffentlicht, was mittlerweile Quatsch ist, da sonst manche Menschen ewig auf „ihr“ Bild warten müssen. Ich habe mich daher entschieden, die Veröffentlichungen wild durcheinandergewürfelt zu machen, damit alle Städte in absehbarer Zeit möglichst oft drankommen – ist meiner Meinung nach fairer.

– Wenn wir gerade beim Thema Bilder sind. 2016 steht für mich im Zeichen des Prints und so möchte ich viele schöne #GÜ-Bilder nicht nur im Internet zeigen, sondern auch in der realen Welt 😉

Soweit zu den Planungen, kann gut sein, dass noch ein wenig dazukommen wird – schauen wir mal.

Wenn ihr Anregungen oder Wünsche („kommt doch mal zu uns“) habt, dann nur her damit. Schreibt mir eine E-Mail an grenzenlos@stefan-w-wolf.de oder per Erstkontakt gerne auch hier bei FB.

So und jetzt noch einen schönen Sonntag – Montag geht es dann weiter mit Bildern <3

Euer Stefan

Dann war leider erst mal wieder der Ofen aus. Warum das so war, steht in folgendem Zitat. Wieder gilt: Falls es dich nicht interessiert, kein Problem, scrolle einfach weiter 🙂

Am 26. Januar um 08:29 habe ich folgendes auf Facebook geschrieben

UPDATE zu ‪#‎GÜ‬

Liebe Freunde,
nach der vollmundigen Ankündigung vor einigen Tagen kam (bis auf ein einzelnes Bild von einem ganz tollen Menschen, der #GÜ nach Lichtenstein – Unterhausen geholt hat) nichts 🙁

Das lag im großen und ganzen daran, dass ich (mit besten Absichten) der Seite www.grenzen-ueberwinden.com diverse Updates (unter anderem für das eingesetzte Theme) verpasst habe und das nur so mittelgut geklappt hat. Es war dann zwar alles höher, schneller, weiter & besser, aber leider sind auch einige Einstellungen flöten gegangen, an anderer Stelle mussten Dinge für den reibungslosen Ablauf wieder komplett neu eingestellt und verdrahtet werden. Wenn man das nicht täglich macht, steckt da der Teufel manchmal im Detail.

Soviel zum ‚Warum‘.

Weiter geht es mit dem ‚Wann‘
Heute, 11 Uhr mit einem weiteren ganz lieben Menschen, der #GÜ nach Gaggenau geholt hat 😉

Euer Stefan

Doch nur einen Tag später gab es dann gute Nachrichten. Meine wichtigste Aussage habe ich euch markiert. Das dürft und solltet ihr ruhig lesen, da es wichtig für uns alle ist 🙂

Am 27. Januar um 21:34 habe ich folgendes auf Facebook geschrieben

Es gibt noch mehr Gutes zu vermelden:
Habe unsere Seite www.grenzen-ueberwinden.com auf Vordermann gebracht und nun kann man alle Bilder endlich wieder (wie gewohnt) herunterladen! Einfach auf das jeweilige Bild mit der rechten Maustaste klicken und Bild speichern unter – Zack, fertich.

Hier nochmal meine hochoffizielle Erlaubnis bzw Ermunterung:
BITTE ZIEHT EUCH DIE BILDER UND VERWENDET SIE! Gerne auch als Profilbild in den sozialen Netzwerken.

Dann merken die rechten Pfeifen gleich mal, mit wem sie es zu tun haben. Sollen sie doch Flagge zeigen – wir zeigen Gesicht!

Was gibt es Neues?

Neben den ganzen mehr oder weniger unsichtbaren Anpassungen und Optimierungen im Backend (Maschinenraum dieser Seite), mit denen ich auch jetzt nicht langweilen möchte, gibt es doch die ein oder andere wichtige Neuerung:

  • GRENZEN ÜBERWINDEN hat nun einen Blog. Wenn du diesen Beitrag liest und davon gehe ich aus, sollte dies die offensichtlichste Neuerung sein. Hier wird es in Zukunft Neuigkeiten und Geschichten rund um das Fotoprojekt GRENZEN ÜBERWINDEN geben. Ist auch bequem erreichbar über das Menü ganz oben.
  • Alle Bilder können und dürfen heruntergeladen und (online / offline) verwendet werden. Dazu einfach mit der rechten Maustaste auf das jeweilige Bild und dann -> Bild speichern (unter). Wenn ihr das Projekt unterstützen möchtet, könnt ihr natürlich auch euer Portraitbild zu eurem Profilbild bei dem Netzwerk eurer Wahl machen. Yeah!
  • Adios Newsletter. Viele von euch haben sich für den Newsletter angemeldet. Bekommen haben sie seit dem wahrscheinlich, bis auf die Infos zur Deutschlandtour 2015, recht wenig 🙂
    Da es für mich mehr Aufwand als Nutzen bringt, habe ich mich dazu entschlossen, den Newsletter (vorerst) zu Grabe zu tragen. Die Adressen und Funktionalitäten (An- und Abmeldung) bleiben vorerst bestehen – verschicken werde ich aber erst einmal nichts mehr. Daher habe ich die direkte Möglichkeit zur Anmeldung von der Seite genommen. Bringt ja so nichts.
  • Keinen neuen Beitrag/neues Portrait mehr verpassen! Einfach ganz nach unten scrollen und deine E-Maildresse eintragen. Du bekommst dann an die hinterlegte Adresse eine Bestätigungsmail mit einem Link und sobald du darauf geklickt hast, verpasst du kein neues Portrait mehr. Toll, nich? Ist auch die am meisten herbeigesehnte Neuerung. Ihr habt es sicherlich schon geahnt: Ja, genau – das ist der Ersatz für den Newsletter 🙂 WICHTIG: Wenn ihr bereits Newsletter-Abonnent seid, müsst ihr euch trotzdem noch einmal separat für die neue Benachrichtigung anmelden – leider sind die beiden Systeme nicht miteinander kompatibel.
  • #GÜ goes social. Auch wenn die Hauptveranstaltung selbstverständlich hier auf www.grenzen-ueberwinden.com stattfindet, sind wir auch in diversen sozialen Netzwerken vertreten: Facebook, Instagram, Twitter, Tumblr, Flickr, Youtube, Googleplus
    Lasst uns auch an diesen Orten miteinander vernetzen und die Bilder und die Idee von GRENZEN ÜBERWINDEN verbreiten. Die Links zu den ganzen Kanälen findet ihr auch dauerhaft hinterlegt, wenn ihr ganz nach unten scrollt und bei go social schaut.
  • Einkaufen im Shop. Oben im Menü gibt es schon seit einer Weile für alle Shopping-Queens (und Kings) den Punkt Shop. Ich erwähne dies an dieser Stelle aus zweierlei Gründen: Erstens (und das ist mir wichtig) – ich verdiene keinen Cent daran, es geht darum die Idee von #GÜ nach außen zu tragen. Zweitens – ich habe ein paar neue Artikel (anfangs gab es nur T-Shirts) erstellt und freue mich, wenn ihr mal reinschaut. Es handelt sich übrigens um einen Spreadshirt-Shop – ja genau der Verein, der sich geweigert hat Pegida-Motive zu drucken und auch sonst ziemlich darauf achtet, dass die Produkte halbwegs fair sind 🙂
  • Support #GÜ. Im vorigen Abschnitt habe ich geschrieben, dass ich mit den Artikeln aus dem Shop keinen Cent verdiene und auch nicht verdienen möchte. Trotzdem freue ich mich über jeder Unterstützung, die ich von euch bekomme. Im Großen und ganzen gibt es zwei Möglichkeiten: Entweder deinen Einkauf über Amazon tätigen, oder direkt über PayPal (Konto benötigt) unter dem Link paypal.me/StefanWolf spenden. Weitere Infos findet ihr auf der neuen Support-Seite.

Sollte euch irgendetwas auffallen, fehlen, oder wollt ihr einfach mal eure Meinung los werden, dann freue ich mich über eine Nachricht von euch 🙂

Euer Stefan

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen